St. Rochus Schützenbruderschaft Broich-Peel e.V.

Bruderschaft

Sebastianusfest 2012

Jetzt ist er König

-Ein General auf dem Weg nach oben-

Am Freitag, den 13.01.2012 war es wieder so weit: Krönung
des Schützenkönigs in Broich-Peel. Im Rahmen einer feierlichen Messe wurde der
General der Bruderschaft, Herbert Bihn. zum König gekrönt. Ebenso wurden seine
beiden Minister Johannes Kames und Johannes Müller in ihre Ämter eingeführt und
erhielten die Ministerketten. Ob das Motto der Messe „Gott hat kein Handy",
wieder sehr schön von einigen jungen Frauen der Bruderschaft vorbereitet, eine
Anspielung auf das schon mal während einer Schützenfestmesse klingelnde Handy
des neuen Königs sein sollte, war nicht in Erfahrung zu bringen. Musikalisch
begleitet wurde die Messe schon fast traditionell vom Jugendblasorchester
Günhoven. Es wurden aber nicht nur die Altmajestäten in ihre Ämter eingeführt,
auch die Jugendprinzessin Rebecca Rumpf mit ihren Rittern Sara Rumpf und
Jessica Weis sowie der Schülerprinz Peter Vieten mit den Rittern Christian
Vieten und Matthias Thoneik wurde inthronisiert. Im Anschluss an die Messe ging
es zum gemütlichen Abend ins Pfarrheim. Nach einem gemeinsamen Essen ließ man
das Schützenfest 2011 anhand eines musikalisch untermalten Videos noch einmal
aufleben. Anschließend wurden die Jubilare der Bruderschaft geehrt. In diesem
Jahr gab es sogar sechs Bruderschaftler, die auf 65 Jahre Mitgliedschaft
zurückblicken können. Dies sind August Amend, Heinz Amend, Heinz Hansen, Hans
Kehren, Willi Vieten und Hermann Zons. Bereits seit 50 Jahren zur Bruderschaft
gehören Helmut Claßen, Johannes Küppers, Heinz Hubert Looser, Rolf Mertens,
Helmuth Rüskens, Wilfried Rütten, Herbert Schnitzler, Günther Siemes, Franz
Siemes, Alfred Swertz und Herbert Thissen. Auf 40-jährige Zugehörigkeit können Matthias
Amend, Werner Camps, Heinz-Willi Geisen, Hubert-Josef Meiners, Rolf Reynders,
Friedhelm Schultz, Herbert Tolls und Manfred Wilms zurückblicken. Schließlich
wurden noch Frank Cohnen, Ulrich Jennißen, Michael Meyer, Hermann Meurer und
Claudia Zons für 25 Jahre ausgezeichnet.

Für die reibungslose Bewirtung sorgte in diesem Jahr wieder
der Offizierszug 2000 und auch die Verlosung wurde routiniert vom Zug Preußen 07 durchgeführt.

Auf dem Bild stehen v.l.

Christian Vieten, Michael Rumpf, Peter Vieten, Johannes
Müller, Matthias Thoneik, Herbert Bihn, Rebecca Rumpf, Johannes Kames, Sara
Rumpf, Norbert Ohlenforst

Bilder Oktoberfest

Die Bilder vom Oktoberfest sind online auf www.oz84.de Wer Bilder im Originalformat haben möchte, kann diese unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.

Das fängt ja gut an

-Schnee in Broich Peel-

Am Freitag, den 21.01.11 wurde, in Broich-Peel mit Peter Schmitz der dritte Feuerwehrmann in Folge zum König gekrönt. Hatten seine beiden Vorgänger Michael Jansen und Klaus Vieten während ihrer Schützenfeste schon bewiesen, dass sie dem Element Wasser besonders verbunden sind in dem sie es teilweise kräftig regnen ließen, setzte der neue König noch einen drauf und ließ es bei seiner Krönung schneien. So zog also dann die Bruderschaft bei Schneetreiben in die Kirche ein. In einer von den Jungschützen wieder sehr schön gestalteten Messe, wurde das Königssilber an Peter Schmitz und die Ministerketten an Patrick Tolls und Martin Caspers übergeben. Ebenso wurden an diesem Abend die Jugendprinzessin Janine König mit den Rittern Eva Geisen und Andrea Meyer, sowie die Schülerprinzessin Kira Lehnen mit den Rittern Julia Vinzens und Katja Vieten gekürt. Für die musikalische Untermalung sorgte das Jugendblasorchester Günhoven. Im Anschluss an die Messe ging es zum gemütlichen Abend ins Pfarrheim. Nach einem gemeinsamen Essen ließ man das Schützenfest 2010 anhand eines musikalisch untermalten Videos noch einmal aufleben. Anschließend wurden die Jubilare der Bruderschaft geehrt. In diesem Jahr gab es sogar vier Bruderschaftler die auf eine 65jährige Mitgliedschaft zurückblicken können. Dies sind Leopold Jansen, Heinz Reynders, Heinz Steffens, und Josef Zons. Bereits seit 60 Jahren zur Bruderschaft gehören Richard Lenzen, Rudolf Mildner und Alois Wyen. Auf 50-jährige Zugehörigkeit können Hans Jansen, Heinz Schnitzler und Heinz-Willi Wilms zurückblicken. Seit 40 Jahren dabei sind Paul Jansen und Alfons Schilling. Schließlich wurden noch Georg Bolten, Franz Josef Jennissen, Marco Jennissen, Christian Küppers, Hans-Peter Küppers, Michael Rumpf und Klaus-Dieter Theißen für 25 Jahre ausgezeichnet.

Für die reibungslose Bewirtung sorgte in diesem Jahr wieder der 1. Jägerzug und auch die Verlosung wurde routiniert vom Zug Preußen 07 durchgeführt.

v.l.: Eva Geisen, Martin Caspers, Janine König, Peter Schmitz, Andrea Meyer, Patrick Tolls, Julia Vinzens, Michael Rumpf, Kira Lehnen, Norbert Ohlenforst, Katja Vieten

Oktoberfest 2011

Am 15. Oktober ist es wieder mal so weit. Die St.-Rochus-Bruderschaft
Broich-Peel veranstaltet an diesem Tag wieder ihr, mittlerweile legendäres,
Oktoberfest. Auch in diesem Jahr wird dieses Fest wieder Anziehungspunkt für
viele Besucher sein, auch weit über die Broicher Dorfgrenzen hinaus. Neu dabei
in diesem Jahr sind die Partylumpen, die mit ihrem Showprogramm für die
richtige Stimmung sorgen werden. Selbstverständlich gehört zur „Wies´nparty
pur“ auch die richtige Wies´n – Atmosphäre mit einem festlich geschmückten Festzelt.
Hierfür sorgt Festwirt Karl-Heinz Oellers. Im Zelt gibt es ein breites Angebot an
Bayrischen Wies´n – Schmankerln, von der Brezen bis zum Händl. Natürlich darf
auch das Original Oktoberfestbier von
Löwenbräu nicht fehlen. Das 4. Große Broich-Peeler Oktoberfest auf dem
Kirmesplatz in Broich ist vom Wetter weitestgehend unabhängig, da die gesamte
Veranstaltung im Zelt stattfindet. Man muss das Festzelt auch zum Essen nicht
verlassen. Auch in diesem Jahr ist die Eintrittskarte gleichzeitig auch ein Los
für die Tombola, wo es wieder tolle Preise zu gewinnen gibt.

Wie es sich gehört, wird es um 19:30 Uhr einen zünftigen Fassanstich geben.
Es braucht aber bis dahin niemand auf dem Trockenen sitzen. Einlass ist ab 18:00 Uhr. Die St.Rochus
Schützenbruderschaft freut sich auf gut gelaunte Festgäste, die mithelfen,
bayrische Atmosphäre mit guter Laune an den Niederrhein zu bringen.
Trachtenkleidung ist gerne gesehen, aber natürlich kein Muss.

Oktoberfest in Broich-Peel

Wie heißt es immer so schön, was gut ist, kommt wieder und so findet am 16. Oktober 2010 - nun zum dritten Mal - das Große Oktoberfest der St.-Rochus-Bruderschaft Broich-Peel statt. Auch in diesem Jahr wird dieses Fest wieder Anziehungspunkt für viele Besucher sein, auch weit über die Broicher Dorfgrenzen hinaus. Ein Garant für gute Stimmung ist wieder die Band „Original Wällster Bayernpower“, die in diesem Jahr ein völlig neues Showprogramm präsentiert. Selbstverständlich gehört zur „Wies´nparty pur“ auch die richtige Wies´n – Atmosphäre mit einem festlich geschmückten Festzelt. Hierfür sorgt Festwirt Karl-Heinz Oellers. Im Zelt gibt es ein breites Angebot an Bayrischen Wies´n – Schmankerln, von der Brezen bis zum Händl. Natürlich darf auch das Original Oktoberfestbier von Löwenbräu nicht fehlen. Das 3. Große Broich-Peeler Oktoberfest auf dem Kirmesplatz in Broich ist vom Wetter weitestgehend unabhängig, da die gesamte Veranstaltung im Zelt stattfindet. Man muss das Festzelt auch zum Essen nicht verlassen. In diesem Jahr ist übrigens die Eintritts-karte gleichzeitig auch ein Los für die Tombola, wo es wieder tolle Preise zu gewinnen gibt.
Wie es sich gehört, wird es um 19:30 Uhr einen zünftigen Fassanstich geben. Es braucht aber bis dahin niemand auf dem Trockenen sitzen. Einlass ist ab 18:00 Uhr. Die St.Rochus Schützenbruderschaft freut sich auf gut gelaunte Festgäste, die mithelfen, bayrische Atmosphäre mit guter Laune an den Niederrhein zu bringen. Trachtenkleidung ist gerne gesehen, aber natürlich kein Muss. Karten sind entweder im Vorverkauf zum Preis von 10,00 € bei allen Vorstandsmitgliedern, der Volksbank Rheindahlen, der Stadtsparkasse Rheindahlen, und dem Reisebüro Plum auf der Beecker Strasse in Rheindahlen oder an der Abendkasse für 12,00 € erhältlich.