St. Rochus Schützenbruderschaft Broich-Peel e.V.

1. Generalversammlung

Protokoll der Generalversammlung der St. Rochus-Bruderschaft Broich-Peel aus dem Gründungsjahr 1920:

Mit Gott im Jahre 1920

Generalversammlung vom 27. Juni 1920. Die erste Generalversammlung, welche im Saale von Josef Hauter in Woof stattgefunden hat, war von zirka 120 männlichen Personen besucht. Herr Heinz Bienen eröffnete 6 Uhr 35 die Versammlung und hieß die anwesenden herzlich willkommen. Zu Punkt I wurden die neu aufgestellten Statuten bekannt gegeben. Stadtverordneter Küppers vermisste einen Passus in den Statuten betr. Ablebens und Begräbnis seiner Mitglieder, es wurde sich dahin verständigt, es vorläufig dabei zu belassen und nichts hinzuzufügen.
Punkt II Wahl des Vorstandes. Es wurden folgende Herren gewählt. Heinrich Bienen Brudermeister, Hauptlehrer Behrend als Stellvertreter, Johann Reynders als Schriftführer, Anton Gotzen als Stellvertreter, Wilhelm Wyen als Kassierer, Josef Fegers als Stellvertreter, Josef Dreßen und Josef Hauter als Beisitzer.
Zu Punkt III wurde die Wahl der Lokale vorgenommen, da wir drei Lokale in unserem Bezirk haben. So wurde beschlossen, die Vorstandssitzungen in der Wirtschaft Knippertz, größere Versammlungen in der Wirtschaft Beeck und die Festlichkeiten bei Hauter abzuhalten.
Punkt IV wurde die Spätkirmes 1920 besprochen und beschlossen, zwei Tage Ball abzuhalten, wo sich die Einnahmen und Ausgaben auf den Saalbesitzer und die Bruderschaft gleichmäßig verteilen.
Punkt V war die Festsetzung der Spätkirmes. Es wurde beschlossen, am Sonntag vor dem 16. August, am Patronatsfest des St. Rochus die Kirmes festzusetzen.
Punkt VI beschäftigte die Versammlung um Erlangung von Silbergeld, Herr Pfarrer Esser hielt es für ratsam, eine Liste rundzureichen, welches auch vorgenommen wurde. Es wurden 42 M. an Silbergeld gezeichnet. Gegen 8 Uhr 35 wurde die Versammlung vom Brudermeister geschlossen.

Broich-Peel, den 27. Juni 1920

Der Brudermeister Der Schriftführer
H. Bienen Johann Reynders